Blog

Depressionen – Reiserücktritt

Reiserücktrittversicherung: Depressionen

Nach einer schon gebuchten Reise inklusive dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, wurde bei einem der Reisenden, hier ein Pärchen, eine Depression diagnostiziert. In dem hier vorliegenden Fall war in der Reiserücktrittsversicherung, die Leistung der Versicherung aufgrund einer psychischen Erkrankung ausgeschlossen.

Das Paar verlangte von der Reiseversicherung die entstandenen Stornogebühren zurück. Der Reiseversicherer jedoch verweigerte die Zahlung. Das Pärchen zog mit der Argumentation vor Gericht das diese Klausel in den Versicherungsbestimmungen unwirksam sei und zogen überraschend vor Gericht.

Haftet die Reiserücktrittversicherung bei Depressionen ?

Der Klage wurde nicht stattgegeben mit der Begründung das diese Klause wirksamer Bestandteil des Vertrages war. Eine solche Bestimmung sei nicht überraschenn und man kenne solche Bestimmungen schon seit längerem aus Unfallversicherungen und / oder Arbeitsunfähigkeitsversicherungen.

Mehr zu Informationen zu: Depressionen – Reiserücktritt: Amtsgericht München: 172 C 3451/13

Ratgeber zur Reiseversicherung

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.