Dienstreise

Dienstreise

Die Dienstreise hatte bis 2007 Bedeutung, ab 2008 wird der Begriff Dienstreise durch den Begriff „beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit“ abgelöst. Eine „Dienstreise“ im klassischen Sinne liegt dann vor wenn ein Arbeitnehmer vorübergehen außerhalb seiner Wohnung und an keiner seiner regelmäßigen Arbeitsstätten einer beruflichen Tätigkeit nachgeht.

Des weiteren liegt eine Tätigkeit im Sinne einer Dienstreise vor wenn der Arbeitnehmer an ständig wechselnden Tätigkeitsstätten und oder auf einem Fahrzeug statt findet. Zu den Aufwendungen welche erstattungsfähig sind gehört auch die Unfallversicherung. Diese sollten Sie abschließen um auf der sicheren Seite zu sein, besonders da die Unfallversicherung erstattungsfähig ist und Ihnen keine Mehrkosten entstehen.