Blog

Reiseversicherung kündigen

Reiseversicherung kündigen

Auch das ist kein Problem. Was Sie beim Kündigen Ihrer Reiseversicherung beachten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Reiseversicherung kündigen – reguläre Kündigung

Grundsätzlich werden Reiseversicherungen unterteilt. Diese Unterteilung erfolgt nach einem Zeitraum wie zum Beispiel bei der Jahresreiseversicherung oder nach einer Leistung . Hier wird spezifisch eine Reise, ein Konzert, ein Ticket oder das Gepäck versichert.

Die normale Reiseversicherung läuft mit der Beendigung der Reise ab. Dagegen muss man eine Jahresreiseversicherung kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt meist 3 Monate und muss zum Ende eines Versicherungsjahres erfolgen.

Die Kündigung einer Reiseversicherung entspricht einer regulären Kündigung eines Abos oder eines Vertrages mit einer Laufzeit. Am besten wird die Kündigung mit einem Fax oder per Post versandt. Wenn Sie die Kündigung via Post verschicken, empfiehlt es sich als Nachweis, diese per Einschreiben zu verschicken so hat man später im Ernstfall einen statthaften Nachweis. Wichtig ist hier der Eingang der Kündigung also nicht das Versanddatum des Schreibens.

Reiseversicherung kündigen – Sonderkündigung

Als Kunden können Sie bei Vertragsanpassungen zu Ihrem Nachteil jederzeit kündigen. Was heißt das?

Sollte der Versicherer seine Beiträge erhöhen oder sollte sich der Ursprungsvertrag um Leistungen erhöhen, welche in Ihrem jetzigen Vertrag nicht enthalten sind, so können Sie ohne Frist kündigen.

Paragraph 40 – Kündigung bei Prämienerhöhung

(1) Erhöht der Versicherer auf Grund einer Anpassungsklausel die Prämie, ohne dass sich der Umfang des Versicherungsschutzes entsprechend ändert, kann der Versicherungsnehmer den Vertrag innerhalb eines Monats nach Zugang der Mitteilung des Versicherers mit sofortiger Wirkung, frühestens jedoch zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Erhöhung, kündigen. Der Versicherer hat den Versicherungsnehmer in der Mitteilung auf das Kündigungsrecht hinzuweisen. Die Mitteilung muss dem Versicherungsnehmer spätestens einen Monat vor dem Wirksamwerden der Erhöhung der Prämie zugehen.

(2) Absatz 1 gilt entsprechend, wenn der Versicherer auf Grund einer Anpassungsklausel den Umfang des Versicherungsschutzes vermindert, ohne die Prämie entsprechend herabzusetzen.

 

 

 

Ratgeber zur Reiseversicherung

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.